Willkommen

Die Medienproduktion unterliegt einem ständigen technischen Wandel.

Technischer Wandel der Beratung bedarf. luda design production informiert Sie über Aktuelles aus Marketing, Web und Drucktechnik, sowie Druckvorstufe.

 

luda design production

 

 

QR-Modul für die Gastronomie zum Einsatz während der Corona-Pandemie

copyright www.luda.de
QR-Code scannen

Es sind schwierige Zeiten für Gastronomen. Nicht alle Plätze und Tische dürfen belegt werden und zudem ist die Dokumentation für Besucher und Gastgeber aufwändig. Hierbei können wir Ihnen helfen, dass die Akzeptanz bei Ihren Gästen steigt.

 

Das Modul besteht aus drei Bereichen:

  • Teilmodul zu Generierung von individuellen QR-Codes je Tisch und als Serie
  • Teilmodul zur Eingabe auf den üblichen Smartphones, mit dem Vorteil das Stammkunden erkannt werden
  • Und ein verschlüsseltes Backend mit Datenbank, in der die Gästebesuche dokumentiert und ggf. entschlüsselt als Datei den Gesundheitsbehörden übergeben werden können.
  • Die Anwendung ist unabhängig von anderen Installationen zu betreiben. So werden keine Verzehrdaten mit Gästedaten verknüpft.
  • Die Anwendung hat ein stufenweises Permission-Management. Einfache User dürfen nur QR-Codes generieren, Keyuser dürfen auch die technische Parameter verändern, während der User für die Behörden nur Daten abrufen darf.

Speziell für die Gastronomie haben wir dieses Modul entwickelt, welches auf Webserver mit den technischen Vorgaben von PHP 7.4 und MySQL läuft.

Die Software kostest im Jahr €395,- zzgl. Installation und MwSt.
Die Installation ist Server-/bzw- Providerabhängig.

Die aktuelle Version ist die 1.2.00                           

Druckbogen mit QR-Codes 

Diese Version 1.2.00 verfügt auch im Administrator-Modus über die Möglichkeit Serien QR-Codes zu erstellen, die dann auf einen Druckbogen positioniert werden können. Haben Sie zum Beispiel alle Tische in Ihrer Gastronomie durchnummeriert, so können Sie auf einen Druckbogen 20 QR-Code-Vorlagen für Ihre Tische generieren. Wir empfehlen dann den UV-Digitaldruck auf Outdoor-fähiger PE-Folie. Von jeder Druckbogenvorlage kann man somit 4-5 Druckbogen erstellen lassen und hat immer genug Ersatz. Die Aufkleber haben eine Nettoformat von 68x68mm. Die Aufkleber tragen neben dem QR-Code den Gastronomie-Namen auch die Tisch-Nr. in Klarschrift. Die Aufkleber kosten bei Tisch-Nr. 1 - 100 bei vier Ausdrucken pro Sammeldruckform €250,- Netto zzgl. Versand und MwSt.

Sie können die einzelnen QR-Codes auch als PNG-Datei exportieren und Ihre Speisekarte oder Tischaufsteller platzieren.

Beim Seriendruck der QR-Codes können wir diese zudem mit einem NFC-Hinweis versehen. Die QR-Code-Aufkleber werden dann mit einem Sandwich aus NFC-Aufkleber und QR-Code versehen. Der Gast hat somit die Möglichkeit mit dem Smartphone den Vorgang per QR-Code oder NFC-Chip auszulösen.

Sandwich-Aufkleber QR-Code / NFC

Bei den bisherigen bundesweiten Auswertung der Gästeangaben wurden immer wieder falsche Angaben bzw. auffällige Angaben zur Person und Wohnort gemacht.

 

Diese falschen Angaben machen jegliche Rückverfolgbarkeiten von Corona-Kontakten zunichte. Deshalb wurde Ende September 2020 von Bund und Ländern beschlossen, dass falsche Angaben mit einem Bußgeld geahndet werden, das nach Bundesland unterschiedlich ausfallen kann. Jedoch haben Gastronomen weder Zeit, noch die entsprechende hoheitliche Befugnis die Angabe ihrer Gäste zu kontrollieren.

 

QR-CODE-REG in der Version 1.2.0 hat nun In der Gastronomen- und Behördenansicht eine neue Funktion. Die Einträge der aktuellen Gäste der letzten 5 Stunden werden separat dargestellt. Die Einträge werden feldweise gegen eine gestellte Liste mit Fake-Namen und Schimpfwörtern gegenkontrolliert.

In der Darstellung für die Behörden und Gastronomen werden die letzten 5 Stunden die Gäste im Klartext dargestellt und Auffälligkeiten rot hinterlegt.

 

Gästeliste mit Überprüfung

 

Gerne installieren wir das QR-CODE-REG-Modul auch auf Ihrer Gastronomie-Website. Für weitere Informationen senden Sie uns bitte eine E-Mail an info (at) luda.de

 

Download -> Info-PDF

 

Musterwebsite -> Poseidon Fish Deli 

 

QR-CODE-REG Logo

 

 

Focus Stacking für Produktfotografie

Focus Stacking wird durch moderne DSLR- und Systemkameras immer einfacher. Focus Stacking bedeutet eine Reihenaufnahme eines Motivs, z.B. eines Packshoots, mit variablem Fokuspunkt auf einem Motiv. Zum Beispiel ein Glas.


Liegt der Fokuspunkt vorne, so wird dieser scharf, aber die Seitenteile eines Glases oder sogar dessen Dekors (Bedruckung) werden unscharf. Um in der Fotografie dieses Problem zu lösen, kann man eine kleinere Blende nehmen. Das Bild nimmt an Tiefenschärfe zu und damit nimmt auch die Schärfe der seitlichen Objektes zu. Dies hat allerdings den direkten Nachteil, dass ein eventuell gewünschtes Bohek (Tiefenunschärfe) verschwindet und man ggf. die ISO-Zahl höher setzen muss oder ein Motivrauschen in Kauf nimmt.

Hierbei kann nun die Technik des Focus Stacking helfen. Moderne Kameras können mit sogenannten Bracketing-Programmen Reihenaufnahmen aufnehmen. Das können Reihenaufnahmen von Blendenreihen sein, Reihen von ISO-Zahlen etc.

Toni Gard True

Und auch Reihenaufnahmen mit wanderndem Fokuspunkt sind möglich.
Diese Reihenaufnahmen mit wanderndem Fokuspunkt kann man nun in diversen EBV-Programmen so verarbeiten, dass das Hauptobjekt in einem Foto von vorne bis hinten komplett scharf ist und trotzdem noch das Foto ein gewünschtes Bohek für den Hintergrund aufweißt. 

Youtube_Focus_Stacking
https://youtu.be/JLPJVQtVZ2k

Weitere Informationen -> PDF

Richtig viel Sinn macht diese Technik aber vor allem bei schwierig frei zu stellenden Objekten (Thema Stoff, Wolle, Pelz)